Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Der Begriff Ergotherapie stammt aus dem Griechischen von "ergon" und bedeutet soviel wie tun, handeln, tätig sein. 

Sich zu betätigen, aktiv und handlungsfähig zu sein - dieses stellt ein menschliches Grundbedürfnis dar und ist wesentlich für unsere Gesundheit, unser Wohlbefinden und unsere persönliche Zufriedenheit.

 

Gemäß der Definition des DVE (Deutscher Verein für Ergotherapie) von 07/2008 unterstützt und begleitet Ergotherapie Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind. 

Ziel ist, sie bei der Durchführung für sie bedeutungsvoller Betätigungen in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit in ihrer persönlichen Umwelt zu stärken.

Hierbei dienen spezifische Aktivitäten, Umweltanpassung und Beratung dazu, dem Menschen Handlungsfähigkeit im Alltag, gesellschaftliche Teilhabe und eine Verbesserung seiner Lebensqualität zu ermöglichen.

 

Das Ziel der Ergotherapie ist es, Menschen dabei zu helfen, ihren Alltag besser bewältigen zu können und hier die größtmögliche Selbstständigkeit zu erreichen.
Der Alltag umfasst hier 3 verschiedene Bereiche: 
- Selbstversorgung
- Produktivität (d. h. Kindergarten, Schule und Beruf)
- Freizeit (Hobbys, Freunde, Spiel)

 

Ich behandele Patienten jeden Alters auf den verschiedensten Therapiegebieten. 

Meine Schwerpunkte sind:

Pädiatrie/Kinderheilkunde:

- Entwicklungsverzögerungen
- Bewegungsauffälligkeiten
- feinmotorische Schwierigkeiten 
- Umgang mit dem Stift 
- Konzentrations- und Aufmerksamkeitsstörungen
- Wahrnehmungsdefizite (u. a. visuell, auditiv)

Neurologie:
- Schlaganfall
- Schädel-Hirn-Trauma
- Morbus Parkinson
- Multiple Sklerose
- Polyneuropathien
- etc.

Orthopädie:
- rheumatischen Erkrankungen, z. B. die rheumatische/arthrotische Hand, 
- Schultererkankungen
- etc.

Geriatrie:

- Demenz
- Sturzprophylaxe

 

Gemeinsam mit Ihnen als Klient/in erarbeite ich Ihre Zielvorstellungen und wende individuell nach einer umfangreichen Anamnese und ergotherapeutischen Befundung die für Sie entsprechenden Therapiemaßnahmen an. 

Sektorale Heilpraktikerin für Ergotherapie

Dipl.-Ergotherapeutin (FH)

Neurofunktionelle Integration